Römischer Wachturm

Römischer Wachturm 

 

Technische Daten / Infos

Infos zum gebauten Modell:

Hier seht Ihr mein zweites gebautes Karton-Modell. Mit einigen Anfängerfehlern. Aber ich denke für den Anfang kann man es doch so lassen. Ein sehr einfach gehaltenes Modell.
Hinweis: Bei diesem Modell habe ich keine Kantenfärbung angewendet, so dass die ein oder andere weisse Linie auf den Bildern zu sehen sein wird. E

Die technischen Daten des Modells:

Kartonmodell Bausatz
Verlag: Schreiber-Bogen
Konstrukteur: Fehling, Kurt
Maßstab: 1:87
Größe: 80 x 80 x 120 mm
Teile: 12
Bogen: 2
Format: 220 x 310 mm
GMI: 2
gesupert: nein


Weitere Infos zum / über das Modell:
Die römischen Legionen hatten seit dem 1. Jahrhundert n. Chr. in den Randprovinzen feste Truppenstandorte, um die Grenzen des Römischen Reichs zu schützen. Mehr als die Hälfte der etwa 30 Legionen war von den Rhein- bis zur Donaumündung an der Nordgrenze des Reichs stationiert. Der Grenzabschnitt zwischen Rheinbrohl (Raum Koblenz-Bonn) und Kelheim an der Donau galt als besonders gefährdet. Deshalb sicherte von 85 n. Chr. an eine Befestigungsanlage, der sogenannte Limes, diesen Abschnitt. Die älteren Teile des Limes bestanden aus einem Palisadenzaun, einem Graben und einem Wall. An anderen Stellen bildete eine fast 3 m hohe und 1 m dicke Mauer die Grenze.
Entalng dem 548 km langen "Obergermanisch-rätischen Limes" wurde eine Menge von Beobachtungsposten gebaut. Die älteren Holztürme wurden in der Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr. von steinernen Wachtürmen abgelöst. Die Ruinen ihrer fundamente sind häufig noch erhalten und können besichtigt werden. Diese Ausgrabungen und die Reliefs an der Trajansäule in Rom erlauben heute eine annähernd originalgetreue Rekonsturktion der steinernen Kastelle. Ein Beipsiel eines rekonstruierten Limes-Wachturms ist in der Saalburg bei Frankfurt zu sehen. Die Turmplattform erreichte man über Leitern, die im Fall eines Angriffs schenll hogezogen werden konnten.
In der Nähe der Wachtürme bildeten sich im Laufe der Zeit Siedlungen. Viele Ortsnamen erinnern heute noch an ihren römischen Ursprung.
Eine ähnliche Grenbefestigung wie der Limes, der sogenannte Hadrianswall, entstand in Britannien, wo Kaiser Hadrian (117-138 n. Chr.) den Norden des Landes abriegeln ließ.

 

Die Grundplatte 

 

Eine Seitenwand 

 

Die Leiter an der Seite 

 

Der halbfertige Turm   

 

Der fertige Turm 

 

 

nach oben

© Copyright 2010 by "Sandras-Hobbywelt"